Search
Generic filters

Die Corona-Krise als Chance für ein neues Zusammenarbeiten im Mittelstand?

Eigentlich hatte ich für diesen Monat den vierten Teil meiner Artikelserie “Wie Du Schritt für Schritt ein Social-Intranet mit WordPress aufbaust” vorgesehen. Ist alles anders gekommen – Corona-Krise sei Dank.

“Neuland” Home-Office

Nein, das wird hier kein Artikel, der darüber informiert, wie das Arbeiten im Home-Office funktionieren kann. Das kannst Du bereits in vielen Artikeln nachlesen, die derzeit fleißig veröffentlicht werden.

Ich möchte darüber schreiben, wie sich die Art und Weise, wie wir im Mittelstand in der internen Kommunikation in Zukunft miteinander agieren werden, sich grundlegend ändern wird. In Zeiten der allgegenwärtigen “Corona-Krise” werden viele Mittelständler im “Turbogang” die Versäumnisse der letzten Jahre in Sachen “Collaboration” bzw. “Digitalisierung” nachholen müssen. Manchmal lernt man leider nur auf die ganz “harte Tour”. “Neuland” Home-Office und standortunabhängiges Zusammenarbeiten halt.

Die Krise als Chance sehen

Das mit der Chance sehe ich wirklich so. Ich glaube fest daran, dass diese Krise u. a. viel positive Veränderung in der Zusammenarbeit im Allgemeinen hervorbringen wird. Allerdings bin ich auch fest davon überzeugt, dass genau jetzt der richtige Zeitpunkt ist, als Unternehmen ins kalte Wasser zu springen um die jeweiligen internen Prozesse, das Zusammenarbeiten und die allgemeine interne Kommunikation grundsätzlich zu überdenken. Keine Krisenkommunikation rein via E-Mail, keine Notfallpläne per Excel-Liste, die in einem geschützten Ordner auf dem Fileserver liegen.

Natürlich sind Collaboration-Tools (ich packe zu diesem Überbegriff der Einfachheit halber auch das Thema “Social Intranet”) nur ein Bestandteil des großen Ganzen und letztlich “nur” ein Werkzeug. Und ja – viele Mittelständler befinden sich wahrscheinlich schon mitten im “Überlebenskampf” und wissen nicht, ob sie nächste Woche noch handlungsfähig sind. Wird die Regierung Wort halten und wirklich alles daran setzen, Unternehmen vor der Insolvenz zu schützen? Drohen lange Phasen von Kurzarbeit und Massenentlassungen? Ich selber habe keine Ahnung wann ich beruflich betroffen sein werde und wann ich mich evtl. neu im Arbeitsmarkt orientieren muss. In den letzten Tagen habe ich mich selber zu oft dabei erwischt, wie ich immer wieder einen Blick auf die Newsticker der Medien geworfen habe. Immer wieder mit neuen Hiobsbotschaften konfrontiert zu werden – das stresst. Das ist doch alles total surrealistisch, oder? Allerdings habe ich mich dafür entschieden, hier weiterhin positiv zu denken. Auch ich muss mich in Zukunft gänzlich anders aufstellen, um auf die neue Situation eingestellt zu sein. Blinder Optimismus fragst Du vielleicht? Nein – eher neuer Realismus.

Die derzeitige Krise und die langfristigen Nachwirkungen in der Weltwirtschaft werden u. a. dafür sorgen, dass die standortübergreifende Zusammenarbeit anders funktionieren wird. Kein “9 to 5” im klassischen Büro mehr. Das Thema “Home-Office” oder allgemein das standortunabhängige Arbeiten (von unterwegs aus) – davon bin ich überzeugt – wird ein fester Bestandteil im deutschen Mittelstand werden. Die Unternehmen, die sich dann immer noch dagegen verweigern, werden nach und nach verschwinden. Soweit meine provokante These.

Genau die Unternehmen, die sich jetzt intensiv mit der “Remote Collaboration”, also der standortunabhängigen Zusammenarbeit, kritisch auseinandersetzen und keine Angst davor haben, den Sprung ins kalte Wasser zu wagen, werden damit die Chance auf einen wichtigen “Baustein” im Rahmen des Fortbestehens des eigenen Unternehmens erhalten. Digitalisierung heißt eben nicht ab sofort alle Dokumente als PDF zu speichern, sondern alle Prozesse im Unternehmen kritisch zu hinterfragen. Kein Blick zurück – alte Denkmodelle in Sachen Zusammenarbeit und Arbeitsprozesse sollten nun endgültig in die Ablage “P” verfrachtet werden.

Wir leben in einer Zeit, wo die Auswahl an wirklich guten Collaboration-Tools enorm ist und der Zugang bzw. die Administration Dank Cloud-Umsetzung um ein vielfaches vereinfacht ist. Ja – Datenhoheit und DSGVO bleiben weiterhin wichtig – doch viele, besonders kleinere Mittelständler, werden nicht die Ressourcen haben, hier in den kommenden Monaten interne Varianten umzusetzen. Zeit – das wird gerade in den kommenden Monaten ein entscheidender Faktor werden – mehr den je.

Ein Appell an die deutschen Entwickler von Collaborationlösungen

Reitet bitte nicht marketingtechnisch auf der “Corona-Welle”, sondern zeigt wirkliche soziale Verantwortung und bietet dem Mittelstand (zeitlich begrenzte) Sonder-Tarife für Eure Lösungen an. Veröffentlicht zeitnah Einstiegshilfen per Webinare oder Screencasts – seht Euch wirklich als Problemlöser und Unterstützer in dieser schwierigen Gesamtsituation.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Mein abschließendes Fazit

Versteh mich bitte nicht falsch. Collaboration-Tools werden alleine natürlich nicht dafür sorgen, dass Unternehmen diese Krise überleben werden. Allerdings wird der effektive und sinnvolle Umgang eben mit dieser Art von digitalen Tools unsere Arbeitswelt im Mittelstand noch viel stärker verändern als es jetzt schon passiert. Im welchem genauen Umfang – das kann ich mir jetzt noch nicht genau vorstellen.

Wie und wann überstehen wir diese Krise? Darauf habe ich keine Antwort. Doch es wird weiter gehen aber vollkommen anders als heute.

Hast Du Fragen rundum die Themen “Home-Office” und “Social-Collaboration”? Ich würde mich sehr über einen Austausch mit Dir freuen. Schreibe mir gerne Dein Feedback in die Kommentare oder schreib mir via XING.

Pass gut auf Dich auf und bleib gesund.

Dein Manuel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Inhaltsverzeichnis
© 2020 Social Collaboration Blog